Sonntag, 23. März 2014

Mein Kopf ist so unglaublich leer und es fühlt sich so an, als würde gerade der allerletzte Tropfen Blut aus meinem Körper laufen und mich endgültig ins verderben stürzen. Als wäre ich, nach einem jahrelangen Fall ins Nichts, endlich auf dem Boden aufgekommen und hätte mir mein komplettes Dasein zerschmettert. Ich hab Menschen um mich herum und fühle mich trotzdem so allein. So einsam. Aber nicht, weil mir die Menschen fehlen, sondern die Nähe, dieses Wohlgefühl, ein Gefühl von Zuhause. Es ist keiner da der mich küsst, oder umarmt, oder anlächelt und mir zeigt "Luna, du bist was". Aber irgendwie bin ich allein und sitze trotzdem jeden Abend auf meinem Bett, mit diesem Gedanken, ob ich mich schneiden soll oder nicht, mit den viel zu stumpfen Klingen und diesem Bedürfnis nach kaltem Metall, aufgewärmt von rotem Blut. La Dispute flüstert mir im Hintergrund leise meine Gedanken aus dem Kopf, aber irgendwie ist er trotzdem so voll, dass ich das Gefühl hab, mein Kopf platzt gleich und zerspringt in tausend Einzelteile. Und mir geht es einfach nur noch schlecht, mein Leben ist gähnende Leere und ich bin ein Häufchen, das verlernt hat wie man von Herzen lacht, weil mir die Kräfte ausgehen und ich kann nicht mehr. Ich will Blut sehen und Schmerzen spüren und am besten sterben und hier weg, endlich irgendwas erleben und bisschen was Neues sehen und nicht immer den selben Schulweg mit den selben Leuten und der selben Kacke jeden Tag. Und ich bin ehrlich, ich hab nichts mehr zu sagen. Weil ich ideenlos bin. Leer. Es gibt nichts, was mich einfällt. Wie ein plötzlicher Schnitt in meinen Schreibfluss. Verzeiht. ~

Kommentare:

  1. Entschuldige dich nie für deine Worte, für deine Gedanken. jeder, der deinen Blog liest, tut das freiwillig, also bloß keine Reue. Ich kenne diese Leere, hatte sie selbst sehr oft. Diese Sehnsucht nach Nähe, naja auch wenns blöd klingt: nach Anerkennung. Und weißt du, irgendwann triffst du einen Menschen, der so ist. Und klar, am liebsten würdest du den sofort haben, aber das geht leider nicht. Ich glaube aber nicht, dass schneiden der richtige weg ist. Schmeiß den ganzen scheiß weg. Das ist einfacher als man glaubt, ich hab das auch hinter mir. Versuchs einfach. Irgendwann ist sowas dann nur noch vergangenheit. Ich wünsche dir nur das beste.

    AntwortenLöschen
  2. Selbstverständlich bei so einem tollen Blog wie deinem. Schreibblockade kenn ich, die löst sich aber immer von selbst irgendwann wieder auf, lass dir einfach so viel Zeit wie du brauchst ♥

    AntwortenLöschen